Freitag, 30. September 2016

Verachtung I

Hallo Stusy,
du bist bekanntlich nicht die hellste Kerze auf der Torte, Ironie scheint bei dir jedenfalls nicht anzukommen. Deshalb gibt es ab heute Klartext in diesem Blog. Die ersten Beiträge werden Begründungen sein, weshalb du dir (nicht nur meine) Verachtung redlich verdient hast.

Da hat dich also mal jemand an der Stelle erwischt, wo es Selbstdarstellern und Maulhelden wie dir am meisten wehtut - nein, nicht bei den Eiern, dazu müsstest du ja welche haben - sondern bei deiner überdimensionalen Eitelkeit.

Herrje, wie kann sich jemand nur so wichtig nehmen. Ein echter und anerkannter Künstler müsste sich nicht selbst seine Bewertungen, Klappentexte und Artikel schreiben. (Das ist immer ganz leicht zu erkennen, du machst immer die gleichen Fehler und benutzt immer die gleichen hohlen Phrasen.) Ein wirklich anerkannter Künstler ist so anerkannt, dass andere über ihn schreiben, und zwar ohne Drohungen, Erpressungs- oder Einschleimversuche.
Der Gipfel der Peinlichkeit war deine stolze Präsentation der E-Mail, dass du deine CDs in die DNB schicken darfst. Die Mitarbeiterin kriegt jeden Tag Dutzende solcher Zusendungen, und Tausende beliebiger Machwerke werden für die "Ewigkeit" dort abgelagert, völlig unbeachtet.
Fast genauso zum Fremdschämen ist dein Stolz auf die neueste "Pressepräsenz". Nichts gegen lokale Online-Senioren-Blättchen, aber sich für eine Erwähnung dort so in die Brust zu werfen, als wäre es ein Bericht in einem echten Musikmagazin ... Ich vergaß, daran bist gar nicht interessiert, weil sowas  Mainstream ist. Schon wieder Ironie, die du nicht verstehen wirst.

Um dich mal zu zitieren: "Interessiert? Fortsetzung folgt."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen